NEWS 1. HErren


BTV sichert sich Zweitspielrecht für Izan Cazabat 

27.04.22

 

Pünktlich zu seinem 17. Geburtstag im Juni beginnt für den Rechtsaußen der A-Jugend vom TuS BW Königsdorf das sogenannte Doppelspielrecht. Der BTV sichert sich somit die Möglichkeit zum Einsatz des Youngesters in der HVM-Oberliga. Der gebürtige Spanier bleibt voller Bestandteil der A-Jugend des TuS Königsdorf und nimmt mit den Kranichen an der Qualifikation zur A-Jugend Bundesliga teil. 

Sportvorstand Luca Feistkorn sieht in dieser Lösung eine Win-Win-Win Situation für alle Beteiligten. „Izan besitzt ein enormes Potential als Linkshänder und kann sich bei uns im Training weiterentwickeln. Wir wollen ein Umfeld schaffen in dem er sich wohlfühlen kann und weiterhin in Königsdorf seine Leistung zeigen wird. Müssen uns natürlich auch dankbar zeigen, dass der TuS diesem Deal eingestimmt hat. Wir wollen Izan mit Trainingszeiten und Einsätzen auf ein nächstes Level heben, dass dem TuS auch zu Gute kommen wird.“

„Ich freue mich sehr über die Möglichkeit in Birkesdorf die nächsten Schritte zu gehen und bin sehr dankbar für die Chance.“, so der Jungspund. 

Vielen ist der Name Cazabat im Birkesdorfer Universum ein Begriff. Tatsächlich ist Izan der Filous von Damencoach Maxi Cazabat und dadurch auch kein Unbekannter auf der Tribüne in der Birkesdorfer Festhalle – bald dann auch auf dem Spielfeld in Schwarz/Gelb


+++ Jonah Heinze schließt sich BTV an +++

25.04.22

Als weiteren Neuzugang für die Saison 22/23 präsentiert der Birkesdorfer TV mit Jonah Heinze bereits seinen vierten Neuling. 

Der 24-Jährige wechselt vom Verbandsligisten HSV Frechen einige Kilometer westlich in Dürens Norden. Seine handballerische Ausbildung verbrachte der Rückraumspieler beim Longericher SC.  

Sportvorstand Luca Feistkorn freut sich über einen weiteren Neuzugang: „Mit seiner Körperlichkeit ist Jonah eine hervorragende Lösung für unseren Innenblock. Mit seinem Einsatz und Arbeitermentalität hat er uns in einigen Spielen diese Saison überzeugen können. Wir werden mit Sicherheit viel Freude an ihm haben.“ 

„Ich wollte mich sportlich weiterentwickeln und die Voraussetzungen sehe ich in Birkesdorf mit Karsten als Trainer und einem sehr starken Kader für die kommende Saison mehr als erfüllt“, gibt Jonah zu Protokoll. 

Für seine neue schwarz/gelbe Arbeitskleidung wählte er die Nummer 47, was sich jedoch keineswegs als Hommage an Basketball-Legende Dirk Nowitzki verstehen lässt. „Es war meine erste Nummer im Herrenbereich – damals die letzte verfügbare im Trikotsatz – die hab ich dann einfach behalten.“ 


+++ Lars Hebler vom HSV zum BTV +++

01.04.22. 

Die Kaderplanung für die Oberliga 22/23 beim Birkesdorfer TV nimmt weiter Form an. Nach Kiril Risteski (Düren 99) und Aaron Ernst (BTB Aachen) ergänzt Lars Hebler die Nord-Dürener ab der kommenden Saison.

Der 21-jährige spielt aktuell in der Verbandsliga beim HSV Frechen und bekleidet dort als absoluter Leistungsträger den Rückraum der Frechener. Seine Jugend verbrachte Lars beim Longericher SC. „Mit seinem Spiel in der Offensive und gutem eins gegen eins bringt Lars eine weitere Dimension in unser Offensivspiel. Dazu kann er uns mit seiner körperlichen Robustheit in der Abwehr sehr gut ergänzen. Wir haben ihn häufig beobachten können in der Vergangenheit und sind überzeugt, dass er menschlich und sportlich eine hervorragende Verstärkung sein wird.“, so Sportvorstand Luca Feistkorn.

„Für mich hat der Wechsel sowohl sportlich und persönlich Sinn ergeben und ich bin sehr gespannt auf die neuen Teamkollegen und Vereinsumfeld.“, gab der 1.86m große gebürtige Kölner zu Protokoll.

 

Ob die Kaderplanung mit diesem Transfer endgültig abgeschlossen sei, ließ Luca Feistkorn noch offen: „Wir schauen noch in alle Richtungen, sind aber definitiv auf der Zielgraden.“ 


+++ Aaron Ernst kehrt zurück zum Birkesdorfer TV +++

25.03.22

Ein großer Freudenschrei war zu vernehmen, als die Nachricht von Sportvorstand Luca Feistkorn vermittelt wurde: „Aaron Ernst wird wieder ein Löwe“, hieß es vergangene Woche bereits in den internen BTV Kanälen.

Der 24-Jährige war 2020 nach 20 Jahren in Schwarz-Gelb zum BTB Aachen in die Regionalliga gewechselt und trotz schwieriger Corona Bedingungen zum Leistungsträger avanciert.

Den Schritt in die niedrigere Oberliga begründet der Mittelmann mit seiner „großen Verbundenheit zum Verein“ und sieht in den letzten Monaten „die richtigen Stellschrauben bewegt“ beim Verein im Dürenern Norden. „Mir war wichtig, noch mit meinen alten Mannschaftskollegen spielen zu können. Ich sehe jetzt den richtigen Zeitpunkt, bevor sich dieses Fenster schließt.“, gab Ernst zu Protokoll. „Außerdem gefällt mir die Arbeit im Verein mit neuem Vorstand sehr gut. Die Arbeit im Hintergrund und bisherigen Verpflichtungen bzw. Zusagen für den neuen Kader lassen auf eine schlagfertige Truppe schließen. Darauf freue ich mich sehr.“, so Aaron weiter.

Für den sportlichen Leiter des BTV, Luca Feistkorn, ist die Verpflichtung ein echtes Ausrufezeichen: „Aaron hat sich bei BTB nochmal weiterentwickelt und ist mit Sicherheit einer der besten Spieler unserer Liga. Außerdem ist er im ganzen Verein eine Identifikationsfigur durch seine langjährige Jugendarbeit. Wir sind immens froh, dass wir ihn wieder von uns überzeugen konnten.“

Für beide Seiten liegt der Fokus in einer standesgemäßen Fortführung der aktuellen Saison, bevor bald wieder zwei Spieler mit dem Nachnamen Ernst im Kader des BTV stehen können.


+++ Kiril Risteski schließt sich BTV an +++

18.02.22

 

Der erste Neuzugang für die Saison 2022/23 ist kein Unbekannter in Birkesdorf. Nicht nur als Akteur im Schwarz-Gelben Dress in der Saison 14/15, sondern auch als Gegner und Top-Torschütze der Oberliga.

Der 25-Jährige Linkshänder zählt als Top-Torschütze der Oberliga und Garant für den kometenhaften Aufstieg der 99er von der Kreisliga in die Oberliga.

„Mit Kiril haben wir einen der besten Spieler unserer Liga verpflichtet, das ist ein richtiges Ausrufezeichen”, freut sich Teammanager und Sportvorstand Luca Feistkorn. „Die letzten Jahre haben wir auch schon häufiger unser Interesse bekundet, sehr schön dass wir ihn dieses Jahr zu einem innerstädtischen Wechsel überzeugen konnten.“ Denn neben dem BTV hatten auch einige andere Vereine die Fühler nach dem gebürtigen Mazedonier ausgestreckt.

„Das Gesamtpaket in Birkesdorf hat mich sehr überzeugt, wir haben sehr respektvolle und konstruktive Gespräche geführt. Seit meinem Weggang aus Birkesdorf hat sich dort einiges verändert,  deshalb freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Karsten als Trainer, ein Wiedersehen mit alten Teamkollegen und die neuen Verantwortlichen im Verein“, so der Rechtsaußen.

Zum aktuellen Stand der Kaderplanung ließ Feistkorn folgendes durchblicken: „Der Kader wird sich nur minimal verändern, wir hatten sehr positive Gespräche mit allen Spielern und hoffen bald noch ein oder zwei Neuzugänge vermelden zu können.“


Download
Karsten Bohmann Hesse verlängert beim BTV
BTV und Karsten Bohmann.pdf
Adobe Acrobat Dokument 314.9 KB

Philipp Lieven unterstützt BTV am Kreis

 21.01.2020

 

Der zu Beginn der Saison noch sehr dünn besetzte Kader der schwarz-gelben füllt sich bereits mit dem dritten Neuzugang der laufenden Saison. 

Kreisläufer Philipp Lieven (24) kommt von der ASV Rurtal-Hückelhoven und spielte dort zuletzt in der Landesliga. 

Der Bundespolizist aus Aachen wurde von Philipp Strücker häufiger als Gast mit zum Training gebracht und überzeugte die Verantwortlichen mit seiner robusten und körperlichen Art. 

"Trotz seiner 1.83m bringt Philipp eine starke körperliche Präsenz mit, die uns mit Sicherheit weiterhelfen kann", freute sich Teammanager Luca Feistkorn über den Wechsel. 

Nach dem überraschenden Abgang von Timo Schmadtke während der letzten Saison, wurde die Rolle des dritten Kreisläufers nicht wirklich adressiert. "Es tut uns mit Sicherheit gut noch mehr Breite in den Kader und an den Kreis zu bringen. Häufig sind wir nur mit einem Kreisläufer angetreten.", so Feistkorn weiter. 

Wann genau der 24-Jährige spielberechtigt sein wird, steht noch aus. "Ich hoffe natürlich so schnell wie möglich loslegen zu können, aber vermutlich wird es noch ein bis zwei Spieltage dauern.", berichtete Philipp am vergangenen Samstag in Opladen. 


Mohammed Alkenane verstärkt BTV im Rückraum

 09.01.2020

 

Der BTV konnte sich bereits im Dezember mit einem weiteren Rückraumspieler verstärken. Mohammed Alkenane (24) wechselt vom Ligakonkurrenten BTB Aachen II an die Rur, wo der 24-Jährige kein Unbekannter ist. Mohamed kam 2015 aus dem Irak nach Deutschland und fasste zunächst für einige Monate beim BTV Fuß. Aus arbeitstechnischen Gründen konnten ihn die Schwarz-Gelben vor vier Jahren noch nicht verpflichten. Damals wechselte der 1,92m große Hühne ins Münsterland zum TSV Ladbergen.

Nach einem kurzen Engagement zu Saisonbeginn bei BTB Aachen II kann der BTV jetzt auf die Wurfkraft und körperliche Präsenz zählen. “Mohammed hat sich persönlich und physisch in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und ist eine echte Verstärkung für unseren Rückraum. Bei seinem Debut im Spiel gegen Bayer Dormagen II konnten wir bereits erkennen, dass seine Präsenz im Angriff die gegnerische Verteidigung vor eine Herausforderung stellt und uns vielfältige Möglichkeiten bietet.”, freut sich Abteilungsleiter Marco Kreutz.

 

Mohammed ist neben Torhüter Kim Kipsieker die zweite Verstärkung während der laufenden Spielzeit. 


Karsten Bohmann-Hesse übernimmt Oberligisten Birkesdorfer TV mit sofortiger Wirkung.

 6.01.2020

 

Der Birkesdorfer TV ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden.

Ab 13. Januar wird Karsten Bohmann-Hesse (53) das Training der Schwarz-Gelben leiten.

Bohmann-Hesse war zuletzt beim Regionalligisten TV Rheinbach beschäftigt und trainierte zuvor die Oberligisten Dünnwalder TV und SG MTVD Köln. Der westdeutsche Meister und mehrfache Mittelrheinmeister ist studierter Diplomsportlehrer.

„Mit seinen zahlreichen Erfolgen, reichhaltiger Expertise und einer modernen Spielphilosophie trifft Karsten exakt unser Anforderungsprofil. Die Möglichkeit einer sofortigen Zusammenarbeit ergab sich kurzfristig. Diese Chance wollten wir uns nicht entgehen lassen, denn uns war besonders wichtig, dass der neue Trainer die Gelegenheit zur Kadergestaltung für die kommende Saison bekommt“, so Abteilungsleiter Marco Kreutz. Für die kommende Trainingswoche und das Heimspiel am Samstag gegen den TK Nippes wurde eine interne Lösung gefunden.

Der BTV dankt Boris Lietz für seine außerordentliche Arbeit der vergangenen viereinhalb Jahre. „Boris hat den Verein in einer richtungsweisenden Phase übernommen und eine junge Mannschaft mit viel Leidenschaft, Engagement und Fachwissen zum Wiederaufstieg und zur besten Oberligasaison der Vereinsgeschichte geführt“, so Kreutz.

Download
Pressemitteilung: Karsten Bohmann-Hesse übernimmt BTV
2020_06_01_Presseinfo_BTVHandball_Karste
Adobe Acrobat Dokument 428.1 KB

+++ Luca Feistkorn übernimmt neue Rolle als Teammanager +++

05.01.2020

 

Der ehemalige Torhüter des Birkesdorfer TV, der in der laufenden Saison aufgrund anhaltender Rückenbeschwerden seine Spielerkarriere vorerst pausieren muss, übernimmt die neu geschaffene Rolle als Teammanager der Oberliga-Mannschaft.

 

In seiner neuen Funktion wird er die Zusammenarbeit zwischen Vorstand und 1. Herren intensivieren. „Luca hat durch seine extrovertierte Persönlichkeit und seine Zeit bei renommierten Vereinen wie Bayer Dormagen ein beeindruckendes Netzwerk aufgebaut“, freut sich Abteilungsleiter Marco Kreutz über die Unterstützung im Tagesgeschäft. „Die Zeiten im Handball, in denen man sich auf einen regen Zulauf aus den Jugendabteilungen in die 1. Herren verlassen konnte, sind weitestgehend vorbei. Deshalb werden ein gutes Netzwerk und fachkompetentes Scouting in Zukunft ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit sein. Mit Luca wollen wir uns an dieser Stelle neu aufstellen und einen richtungsweisenden Schritt gehen“, so Kreutz weiter.

 

Der 24-Jährige durchlief die ausgezeichnete Jugendarbeit des TSV Bayer Dormagen, wechselte 2016  zu den Schwarz-Gelben und bildete eine wichtige Stütze im Aufstiegsjahr 2018. „Für mich ist es der logische Schritt, mich im Verein einzubringen und mit dieser neuen Rolle die Zukunft des Vereins mitzugestalten.“, so Feistkorn selbst zu seinen neuen Aufgaben.


+++ Birkesdorfer TV und Trainer Lietz beenden erfolgreiche Zusammenarbeit +++

22.12.2019

 

Der Birkesdorfer TV und Trainer Boris Lietz haben sich darauf geeinigt, am Ende der Saison getrennte Wege zu gehen und die erfolgreiche Zusammenarbeit nach 5 Jahren zu beenden.

Lietz übernahm die 1. Herrenmannschaft vor 5 Jahren in einer schwierigen Situation, nach dem Abstieg aus der Oberliga.

In dieser Zeit ist es ihm zusammen mit Torwarttrainer Michael Petry und einer jungen und ehrgeizigen Mannschaft gelungen, wieder in die Oberliga aufzusteigen und sich stetig weiterzuentwickeln. Die abgelaufene Saison markierte die beste Platzierung der Vereinsgeschichte in der Oberliga des Handballverbandes Mittelrhein.

"Wir sind Boris sehr dankbar und gehen im guten Auseinander. Wir sind uns einig, dass es für die Mannschaft und den Trainer das beste ist, wenn man nach fünf Jahren neue Impulse setzt.

Seit einigen Wochen liegt der Fokus nun auf die Neubesetzung der Cheftrainerposition, hier sind wir in guten Gesprächen und rechnen mit dem Abschluss dieser bereits im Januar, um das begonnene Projekt unserer jungen und leistungsstarken Mannschaft in den nächsten Jahren erfolgreich weiter zu führen", so Abteilungsleiter Marco Kreutz.


+++ Debüt für Neuzugang Kim Kipsieker +++

19.11.

Ein neuer Hüter zwischen den Toren präsentierte sich am Samstag ganz überraschend rund 200 Schwarz-Gelben Fans.

Der fast 2 Meter-Hühne kommt vom HC Weiden und soll den langzeitverletzten Luca-Paul Feistkorn ersetzen.

"Das war ein wichtiger Schritt für uns, wir haben kurzfristig reagiert auf Lucas Verletzung und das auch noch mit hoher Qualität." So Boris Lietz, der in den vergangenen Spielen auch immer wieder auf Simon Dobelmann aus der Zweiten zurückgreifen konnte.

Kim konnte den schlechten Tag, den der BTV gegen Longerich erwischt hatte, zwar nicht herumreißen, freut sich aber auf weitere Aufgaben: "Birkesdorf hat tolle Fans, das habe ich am Samstag gemerkt. ich freue mich, so gut aufgenommen worden zu sein und hoffe den Jungs in den nächsten Monaten helfen zu können."


Vorbereitung Teil 1 abgeschlossen: Zwischenfazit

19.Juli 2019

 

Die ersten sechs Wochen liegen hinter dem Team von Boris Lietz in der Vorbereitung auf die zweite Oberligasaison.

"Leider mussten wir häufig sehr dezimiert trainieren in den letzten Wochen. Einige Verletzungen haben eine größere Trainingsgruppe verhindert, doch dennoch können wir auf eine sehr intensive Phase zurückblicken." 

Das Ziel der ersten Vorbereitungswochen liegt darin, die konditionellen Grundlagen zu schaffen für die anschließende Phase und trotz der dezimierten Truppe sieht Lietz die Mannschaft "optimal für weitere Aufgaben gerüstet. Das Fitnesslevel ist sehr hoch und die Jungs arbeiten viel individuell."

In der zweiten Phase gilt es nun die taktischen Defizite aufzuholen und mit einigen Testspielen (siehe Info rechts) wieder ein Gefühl für das Spiel zu bekommen. 

#BTVorbereitung - der Fahrplan 

 

 

 

29.07 - Start der 2. Phase 

06.08 - Testspiel BTB Aachen (H)

09.08 - Testspiel TV Rheinbach (H)

10.08 - Testspiel TuS Opladen (A)

17./18.08 - EWV Cup Weiden 

31.08 - Testspiel Stolberger SV (A)

07.09 - Saisonstart